Auf Mannheims Schulgeländen „arbeiten“ etwa 6.000 Bäume, große wie kleine, alte wie junge, mit an einem guten Stadtklima. Zwei Schulen verfügen gar über sogenannte „waldartige Bestände“: Auf diesen 25.000 m2 am Mollgymnasium und der Eugen-Neter Schule werden die Gewächse nicht einzeln erfasst. Die BBS kümmert sich an Mannheims Schulen insgesamt um etwa 70 Hektar Außenflächen; zum Großteil bepflanzt, was gerade die Schulen in den äußeren Stadtbezirken zu kleinen grünen Oasen macht. 

Nachhaltig konstruiert

In den Schulgebäuden selbst verbaut die BBS zukunftsweisende Technik, die für mehr Nachhaltigkeit sorgen soll: Die technische Gebäudeautomation hat den klaren Zweck, die Schulgebäude so effizient wie möglich zu betreiben. Wenn Licht nur brennt, wo es benötigt wird, die Heizenergie nicht durch das geöffnete Fenster hinausbläst, die Lüftungsanlage perfekt auf die Anforderungen der Schule zugeschnitten ist, sorgt das für deutlich messbare Energieeinsparungen. Das senkt praktischerweise die Betriebskosten – vor allem werden deutlich weniger Ressourcen benötigt. Auch die technischen Module, die in den Schulen verbaut sind, werden vom stromsparenden LED-Leuchtmittel bis zur hochkomplexen Heizungsanlage mit nach ihren ressourcenschonenden Eigenschaften ausgewählt.  

Grüner planen

Auch bei der Planung von neuen Schulgebäuden denken und handeln wir immer nachhaltiger. Die beiden großen Neubauvorhaben auf FRANKLIN und SPINELLI sind als Holzhybridbauten konzipiert. Hierbei wird Beton, die „graue Energie“, nur noch für die Stützkonstruktion bzw. das Fundament genutzt. Alle weiteren Bauteile werden aus dem nachwachsenden Rohstoff Holz hergestellt – in der SPINELLI-Schule sogar das Tragwerk. Gerade für den Schulbau müssen dabei vom Brand- bis zum Schallschutz zahlreiche Besonderheiten beachtet werden; eine Herausforderung, der wir uns gerne stellen!  

Wenn die Photovoltaikanlagen zur klimaneutralen Stromerzeugung auf den Schuldächern bis 2027 weiter ausgebaut und immer mehr Schulen von Mannheims Klimaschutzagentur als „KLIMAaktive Schule“ pädagogisch betreut werden, weil auch die Unterrichtsinhalte auf Umweltschutz und Nachhaltigkeit hin ausgerichtet sind, können wir nicht ohne Stolz feststellen:  

Die klimaneutrale Zukunft der Stadt wächst mit und in Mannheims Schulen heran.